RiverMap


Wo paddeln?

Wo sich Paddler informieren und kommentieren - mach mit!

Jetzt, oder nach der Befahrung dieser Strecke ist deine Meinung gefragt: Werde Teil der Plattform und trage aktiv zur Entwicklung bei. Je mehr relevante Infos, desto besser für die Paddlergemeinschaft.


Aufgehobene Einträge ganz ausblenden und nur aktuelle zeigen.

Einen neuen Eintrag zu diesem Abschnitt erfassen


Resultate 1 - 18 von 18


Muota, Muotathal (Fussballplatz) - Illgau (Holzlagerplatz) WW: III
NW-MW-HW: 20.0 - 40.0 - 70.0 m³/s Region: Zentralschweiz


Medienlink
Richtiger Pegel für Muotathal (Fussballplatz) - Illgau (Selgis/Holzlagerplatz)
siehe Zufluss Muota (im Selgis gemessen)____ m3/s ;)

http://glattalp.ch/glattalp#2

(Jetztiger Pegel ist in Brunnen/Ingenbohl unterhalb des Stausees, meist zu hoch!)

Nr. 1488 • 28. Aug 2014 • 16:41:21




Medienlink | 2013
http://www.youtube.com/watch?v=BUslrI0tlPM

Nr. 1356 • 06. Juni 2013 • 10:17:36




Gefahr aufgehoben | 21 m³/s | 06.07.2012
Haben Kajak geborgen!

Nr. 1195 • 07. Juli 2012 • 17:54:04




Gefahr aufgehoben | 40 m³/s | 29.06.2012
Haben Baum (Muota-stein) heute enfernt!! Mfg KC Schwyz

Nr. 1191 • 29. Juni 2012 • 23:10:24




Gefahr vorübergehend | 40 m³/s | 15.6.2012
Fotos dazu


Nr. 1179 • 19. Juni 2012 • 10:59:12




Gefahr vorübergehend | 15.6.2012

Meldung ein-/ausblenden (aufgehoben durch Eintrag Nr. 1195)

Nr. 1178 • 19. Juni 2012 • 10:57:37




Gefahr vorübergehend | 45 m³/s | 16.06.2012

Meldung ein-/ausblenden (aufgehoben durch Eintrag Nr. 1191)

Nr. 1177 • 17. Juni 2012 • 14:29:13




Divers | 6 m³/s | 13.05.2012
Einstieg:
Punkt 1
Alternativ kann bei genügend Wasser (ab 3m3 Schlichenen Brünnen)hier (siehe Karte) eingebootet werden.Der Einstieg erfolgt auf dem Zufluss direkt vor der Strassenbrücke. Vorsicht evtl tiefhängende Abspeerbänder(Kuhweide). Keine besonderen Schwierigkeiten.
Punkt 3
Bei genügend, aber nicht zuviel Wasser (optimaler Wasserstand siehe Bild2, Schätzung 6m3)kann im Geschiebeauffangbecken 500m weiter oben eingebootet werden. Auf den folgenden 500m kommen zuerst ein künstlicher 3.5m hoher Wasserfall und anschliessend 4 künstliche Stufen mit Rücklauf (WW3-4). Vor dem Springen zuerst kontrollieren ob keine Steine oder Geschiebe die Landezone blockieren. Bis jetzt war der Wasserfall immer sauber fahrbar. Vor dem Fahren umbedingt zuerst besichtigen und Gefahr selber abwägen!


Nr. 1081 • 18. Mai 2012 • 21:46:46




Info
Einstieg nach oben versetzt, ursprünglich hier (alternativer einstieg): http://maps.google.de/maps?q=46.975487,8.759354+%28Einstieg%29&ie=ISO-8859-1&hl=de&ll=46.975487,8.759354&z=16

Nr. 1080 • 18. Mai 2012 • 18:12:37




Gefahr aufgehoben | 10.03.2012
Freie Fahrt

Nr. 726 • 14. März 2012 • 13:32:00




Gefahr vorübergehend

Meldung ein-/ausblenden (aufgehoben durch Eintrag Nr. 726)

Nr. 724 • 06. März 2012 • 19:01:30




Info | 10.10.2011
Hochwasser mit ca. 250 m3/s Spitze am 10.10.11, wird das Bachbett verändert haben, Geschiebe/Holz von Seitenbächen wahrscheinlich

Nr. 642 • 10. Okt 2011 • 18:42:25




Info | 06.08.2011
Beim Ausstieg Illgau (Holzlagerplatz) Hängt an der Brücke eine Fahrverbotstafel, wegen den letzten 0.5 km mit den gefährlichen Wehren.

Die Tafel ist nicht mehr richtig montiert und daher schlecht erkennbar.

Die Umweltschutz- und Seepolizei von Schwyz ist informiert und kümmert sich darum.
07.08.2011

Nr. 609 • 07. Aug 2011 • 16:00:24




Befahrbarkeit
Der Pegel in Ingebohl (2084) ist für diese Strecke schlecht brauchbar, höchstens
als Hochwasseranzeige, wenn mehr Wasser
runtergeht, als das Kraftwerk verwerten kann.

Besser ist dieser Pegel: http://www.ebs-gruppe.ch/glattalp/webcam-wetter/wetter-aktuell.html

Misst direkt, wieviel Wasser in den Stausee fliesst, also was man unter dem Boot hat.
NW: 15
MW: 30
HW: 60

Nr. 572 • 14. Apr 2011 • 18:43:52




Gefahr vorübergehend
Mehrere hundert Meter nach dem Muotastein besteht eine künstliche Stromschnelle aus mehreren versetzten groben Blockstufen. Problemlos fahrbar, jedoch Achtung auf ein langes Moniereisen in der rechten Flusshälfte.

Nr. 438 • 01. Juli 2010 • 12:11:17




Gefahr
Zur Vervollständigung, hier noch ein Dokument des Kraftwerkbetreibers zu Schwallwassergefahren:
http://www.ebs-strom.ch/downloads/schwallwassergefahren.pdf
Gemäss Auskunft EBS gilt es auch für diese Strecke.

Nr. 152 • 06. Apr 2010 • 12:45:31




Befahrbarkeit

Meldung ein-/ausblenden (aufgehoben durch Eintrag Nr. 572)

Nr. 108 • 28. Feb 2010 • 11:42:28




Gefahr
Achtung: letzter 0.5 km im Flussführer beschrieben, aber jedoch gefährliche Wehre. Gab tödliche Unfälle und daher nicht ratsam zu befahren

Nr. 21 • 27. März 2009 • 19:41:59




nach oben